YOKOHAMA und der Chelsea FC

02.03.2015

YOKOHAMA startet Kooperation mit dem britischen Traditionsclub FC Chelsea

Die YOKOHAMA Rubber Co., Ltd. und der traditionsreiche englische Premier-League Chelsea FC haben am 26. Februar 2015 eine Sponsor-Vereinbarung unterzeichnet. Der Vertrag beginnt im Juli 2015 mit einer Laufzeit von 5 Jahren.
Ab diesem Zeitpunkt wird das Logo des japanischen Premium-Reifenherstellers YOKOHAMA sowohl auf den offiziellen Trikots als auch im Heimstadion des Chelsea FC präsent sein. Im Gegenzug wird YOKOHAMA Spieler, Coach und Logo des Fußballklubs bei diversen Werbe- und PR-Möglichkeiten einsetzen.
Dieser Schachzug ist ein wesentlicher Bestandteil von Phase 4 des internen „Grand Design 100“- Management-Plans von YOKOHAMA. Mit ihm soll der Bekanntheitsgrad der Marke YOKOHAMA noch weiter vergrößert und eine breite Öffentlichkeit erreicht werden.

Der Chelsea FC ist ein prestigeträchtiger Fußballklub in der englischen Premier-League, der 1905 gegründet worden ist. Das Heimstadion befindet sich in Stamford Bridge/London, in der 110jährigen Geschichte des Klubs konnte er sich 4 Mal mit dem nationalen Titel und 7 Mal mit dem Gewinn des FA-Cups krönen. Auf internationaler Ebene hat der Chelsea FC zuletzt mit dem Gewinn der UEFA Champions League 2011/12, dem Sieg in der UEFA Europe League 2012/13 und dem Einzug in die Finalrunde der UEFA Champions League 2014/15 aufgezeigt.
Der Chelsea FC beheimatet nicht nur einige der bekanntesten Spieler, sondern wird auch von Jose Mourinho gecoacht, einer der weltweit erfolgreichsten Figuren im Fußball-Geschehen.
Genau wie YOKOHAMA arbeitet auch der Chelsea FC schon jetzt an seiner Zukunft: seit der Eröffnung des Jugend-Trainings-Zentrums in Cobham 2007 standen die Mannschaften der Chelsea Academy 5 Mal im Finale des FA Youth Cups, dreimal holten sie den Titel nach Hause. Ein weiteres Anliegen des Klubs wird mit der Chelsea Foundation verwirklicht: in 30 Ländern rund um die Welt unterstützt sie jährlich mehr als 900.000 Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu mehr Bildung und zum Sport.

YOKOHAMA ist seit der Firmengründung 1917 mit der Produktion von und dem Handel mit Reifen beschäftigt. Weitere Geschäftsbereiche umfassen die Herstellung von Hochdruck-Schläuchen, Dichtungen, Schläuchen für marine Anwendungen und Golf-Equipment.
Im Geschäftsjahr 2014 verzeichnete das Unternehmen einen Netto-Umsatz von 625,2 Milliarden Yen (≈ 4,7 Milliarden €), davon allein 467,6 Milliarden Yen (≈ 3,5 Milliarden €) mit der Reifen-Sparte. YOKOHAMA produziert an aktuell an 13 Standorten in 8 Ländern Reifen und beschäftigt weltweit ca. 20.000 Mitarbeiter.
2015 startet der japanische Reifenhersteller Phase 4 (Januar 2015 - Dezember 2017) seines „Grand Design 100“-Management-Plans, der 2006 begonnen hat und in 4 Abschnitte zu je 3 Jahren aufgeteilt ist. Phase 4 ist das finale Kapitel und läuft unter dem Titel „All for Growth - Konzentration der Kräfte auf das Wachstum“. In diesem Abschnitt wird YOKOHAMA den Kundennutzen und die weltweite Reichweite maximieren - mit dem Hauptaugenmerk darauf, für weitere 100 Jahre einer der weltweit führenden Reifenhersteller zu bleiben. Durch diese Maßnahmen soll der Nettoumsatz im Jahr 2017 auf 770 Milliarden Yen (≈ 5,7 Milliarden €) und der operative Gewinn auf 80 Milliarden Yen (≈ 597 Millionen €) gesteigert werden, was einer Umsatzrendite von 10,4% entspricht.